Tag-Archive for » Dach «

Schneehaken

Um Dachlawinen vorzubeugen, haben wir kürzlich einige Schneehaken angebracht. Danke an Ralf!

Vordachpfosten

Da nun die Geländehöhe festgelegt ist, konnte die Firma Milkau den noch fehlenden Pfosten unter das Vordach im Eingangsbereich setzen. Ein Betonfundament wurde dazu vorbereitet. Der Holzpfosten wurde auf einem höhenverstellbaren T- Pfostenträger montiert, um genügend Abstand zum Pflasten zu haben. Den passenden Anstrich in Signalgrau (nach vorheriger Imprägnierung) konnte Michael dann wieder anbringen.

Bauabnahme und Dachbodentreppe

Gute zwei Wochen vor dem Einzug trafen wir uns am 14.Januar mit Herrn Zisterer (Schwabenland Wohnbau) zur Bauabnahme. Im Protokoll wurde vermerkt, dass im Frühjahr noch der Fassadenputz sowie der Einbau der Regenrohre und der Kelleraußentreppe folgen. Zudem besprachen wir die Anpassung der Lichtschachthöhe und die anstehende Luftdichtigkeitsmessung. Beruhigend zu wissen, dass wir 5 Jahre Garantie haben, falls sich noch versteckte Baumängel zeigen. Gr0ßzügigerweise übernahm Herr Zisterer dann zum Abschluß die Kosten für den Einbau der noch fehlenden Einschubtreppe zum Dachboden als Entschädigung für das mühsame Versetzen der Steckdosen in den Keller Betonfertigteilen, deren Höhe nicht stimmte. Für den Einbau der Treppe beauftragte er dann umgehend die Firma Milkau.

Category: Dach  Tags: ,  Leave a Comment

Dachgeschossdecke

Die Überschrift für dieses Kapitel könnte auch lauten: Fortsetzung Dachdämmung, aber im letzten Schritt ensteht jetzt die Decke für das Dachgeschoss. Die fertig gedämmten Räume erhalten hierbei eine Verkleidung aus Rigipsplatten (weiß für die Wohnräume, spezielle grüne Feuchtraumplatten für das Bad). Die sog. 1-Mann-Platten werden mit Spezialschrauben (3,8 x 45 mm) an den angebrachten Dachlatten befestigt. So werden die Zwischensparrendämmung, Dampfsperre, Dachlatten und Untersparrendämmung unsichtbar und nur noch eine geschlossene Decke bleibt sichtbar. Die Fugen müssen noch mit Uniflott verspachtelt werden (das Bad wird mit speziell imprägniertem Spachtelmaterial verfugt), um einen ebenen Untergrund für die Gipser zu schaffen.

Category: Dach, Rohbau OG  Tags: ,  Leave a Comment

Dachdämmung Tag 5 und 6

Der nächste Schritt in Sachen Dachdämmung ist die Untersparrendämmung, die wieder aus Glaswolle besteht. Zwischen die vorbereiteten Dachlatten wird hierbei spezieller Dämmfilz (Isover UKF – Wärmeleitgruppe 035) unter den Montagebügeln eingeklemmt. Sie ist dünner und anders beschaffen wie die Zwischensparrenwolle und verbessert den Dämmwert zusätzlich.

Category: Dach, Rohbau OG  Tags: ,  Leave a Comment

Dachdämmung Tag 3 und 4

Der nächste Schritt für die Dämmung unseres Daches ist eine Unterkonstruktion aus Dachlatten, die auf der Dampfsperre aufgebracht wird. Mit speziellen Justierschrauben werden die Hölzer im regelmässigen Abstand an den Sparren festgeschraubt und anschliessend mit Hilfe der Schrauben so angezogen, dass sie im Wasser liegen, also eine ebene Fläche für die Decke abgeben. Zusätzlich werden an die Dachlatten so genannte Untersparren-Montagebügel angebracht, an denen im nächsten Schritt die Untersparrendämmung eingeklemmt wird.

Category: Dach, Rohbau OG  Tags: ,  Leave a Comment

Dachdämmung Tag 2

Die Dampfsperre musste nicht nur an den Stößen luftdicht verklebt werden, wichtig waren auch die Wandanschlüsse. Hierfür wurde selbstklebender Dichtstoff aufgetragen und die Folie angedrückt.

Category: Dach, Rohbau OG  Tags: ,  Leave a Comment